Die Sporttherapie ist nicht nur ein Vorteil für Sportler sondern auch ein wichtiges Werkzeug zur Gesundung von Krankheiten.

Es gibt kaum einen Prozess im Körper der nicht durch sportliche Betätigung gesteigert, verbessert oder ausgeglichen wird.

Sei es :

- verbesserung des Kreislaufsystems

- minderung von Blutzuckerspiegel und auch von Cholesterin

- ausschüttung von Wachstumshormonen

- Immunmodulation

- bessere Bewegungsabläufe

- kräftigung des Bewegungsapparates  uvm.

nur um einige zu nennen.

 

Therapeutisch würden vor allem alle Krankheiten unserer Wohlstandsgesellschaft profitieren, wie:

- Bluthochdruck bzw. Herzkrankheiten im allgemeinen

- alle Krankheiten die den Stoffwechsel affektieren wie Diabetes ( Diabetes Typ 2 kann sogar reversibel sein, wenn man zeitnah zur Diagnose mit der Therapie beginnt) Fettstoffwechselstörungen usw.

- Adipositas

 

Auch in der Sporttherapie gibt Ayurveda wieder den Rahmen um die passende Sportart, Intensität , Ernährung und eventuell noch die passenden Heilkräuter zu finden.

Hier finden auch die unterschiedlichen Atemübungen aus dem Yoga ( Pranayama ) sowie die Asanas, die Meditation und Autogenes Training Ihren Platz.

Denn auf Anspannung folgt Entspannung, um dem Körper einen optimalen Ablauf zu gewährleisten. 

 

Besonders für Leistungssportler und Hobbysportler die immer wieder Probleme mit Bändern , Gelenken und Muskeln haben bieten sich hier viele Möglichkeiten der Besserung.( Zum Beispiel: Ein 26- jähriger der immer wieder Beschwerden mit seinen Bändern hat und auch schon den ein oder anderen Ermüdungsbruch hatte, befindet sich absolut nicht der Norm! Hier sollte man aufmerksam werden um weiteren Raubbau am Körper zu vermeiden)