Schmerzen sind in unserer Zeit weit verbreitet - so mannigfaltig sie sich äußern , genau so umfangreich ist die Ursachensuche.

- blockierte Wirbel

- verspannte Muskulatur

- schwache oder zu einseitig/stark ausgeprägte Muskulatur (Gegenspieler)

- verminderte Versorgen mit Blut und Nährstoffen

- unzureichender Abtransport von Zelltrümern und Stoffwechselprodukten im Zwischenzellraum und Bindegewebe

- falsche Ernährung

- mangelnde Bewegung bzw. zu viel sitzen ( der Büroangestellte)

- Analgetikamissbrauch ( Ja, was wenige wissen- Schmerzmittel im Übermaß oder in zu langer Anwendung können Schmerzen erzeugen)

- schlechtes Milieu im Körper

- Umweltgifte bzw. Exposition mit Chemikalien, Schwermetallen in bestimmten Berufsgruppen

- Stress

- stille oder chronische Entzündungen

-psychisch bedingt usw.

 

Sie ahnen wahrscheinlich schon was nun folgt.

Auch hier ist die Kombination von Ayurveda , sportlicher Betätigung, Yoga und Meditation einer der größten Schätze im hier und jetzt.

Vor allem die medizinischen Öle des Ayurveda in Verbindung mit der Pflanzenheilkunde , manuellen Therapien und sportlicher Ertüchtigung lindern schon nach kurzer Zeit starke Schmerzen oder bringen diese sogar ganz zum verschwinden.

Die unterschiedlichen Aspekte des Yoga und der Meditation befrieden den Geist und die Emotionen, die ein Auslöser sein könnten.

 

Meditation kann in diesem Kontext viel sein. Entweder klassisch oder in Form von Autogenem Training, Progressive Muskelentspannung oder auch malen, schreiben, kochen usw.

Hier geht es vorrangig erstmal darum den Geist und die Sinne von aussen ab zu ziehen und nach innen zu richten. ( Beispiel: Jeder kennt es doch in die Ferne zu sehen und ringsum alles aus zu blenden bzw. in eine Tätigkeit vollkommen ein zu tauchen und die Umwelt nicht mehr wahr zu nehmen. Das wird zu beginn angestrebt und kann immer weiter ausgebaut werden.)